Initiator der Spirellibande

2007 startete die Spirellibande in Potsdam in enger Zusammenarbeit mit der Grundschule Am Priesterweg (Stadtteil Potsdam Drewitz) mit einem kostenlosen Mittagsangebot für die Schülerinnen und Schüler von Familien mit geringen Einkommen. Das Projekt wurde modifiziert und ab September 2008 (Schuljahr 2008/2009) bot die Spirellibande ein kostenloses Frühstück für die Schülerinnen und Schüler der Priesterweggrundschule an.

Die Spirellibande fand in Potsdam immer mehr Zuspruch. Es wurden ehrenamtliche HelferInnen gewonnen sowie Spender und Sponsoren. Immer mehr Schulen meldeten Bedarf nach einem kostenlosen Frühstück an.

Täglich versorgt die Spirellibande derzeit ca. 270 Kinder und Jugendliche in Potsdam mit einem gesunden Schulessen.

Idee & Konzept

Das Projekt Spirellibande unterstützt die gesunde Ernährung von Schulkindern von sozial benachteiligten Kindern.

Die Spirellibande des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses Problem in die Hand zu nehmen und bietet jeden Morgen für alle Kinder in der Schule ein gesundes, frisch zubereitetes und kostenfreies Frühstück an. Neben dem gemeinsamen Essen, durch welches auch die sozialen Kompetenzen der Heranwachsenden gefördert werden, steigert ein ausgewogenes Frühstück die Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit im Unterricht deutlich und trägt somit zu Lernerfolgen der Kinder und Jugendlichen bei.

An allen Schulen werden zugunsten der Gleichstellung sowie der Realisierung eines niedrigschwelligen Angebotes, alle Schülerinnen und Schüler der Schule angesprochen.